Gastronomie

Die Kochtradition in Cupramontana ist seit jeher mit dem landwirtschaftlichen Hintergrund dieser Gegend verbunden. Die alten Rezepte konnten in der Tat nur die Produkte verwenden, die für jeden Bauern in der Umgebung des Weilers leicht erhältlich waren. Zum Glück haben diese Bauern die Tradition weitergegeben, daher ist es immer noch möglich, echte Produkte in Cupramontana zu probieren. Üblicherweise wird jede Mahlzeit von sehr guten Weißweinen beglelitet - einem Verdicchio, Trebbiano oder Malvasia, und am Ende der Mahlzeit von einem süßen Sauerkirschwein, dem „Vino di Visciola“, dessen Eigenschaften ihn an einen Likör erinnern.

Es kann die perfekte Kombination mit Dessert und Keksen sein, wie zum Beispiel den weichen Donuts aus Most.
Das Hauptgericht besteht in der Regel aus frischer Pasta oder Maismehlbrei mit Ragout-Saucen. Die typischen „Vincisgrassi“ sehen aus wie Lasagne, sind aber viel interessanter. Sie bestehen aus frischen Nudeln, Ragout und Hühnerschnitzeln mit einer dichten Bechamelsauce. Zu den frischen Nudeln gehören auch Tagliatelle, Gnocchi, Cappelletti oder Pappardelle mit Ragout und verschiedenen Fleischsorten. Das Entenragout hat zum Beispiel die lokale Herkunftsgarantie, zusammen mit einigen anderen lokalen Produkten.


Drucken

FaLang translation system by Faboba